Craniosacral-Therapie

Dynamische Stille und feine Bewegung
Craniosacral-Therapie ist eine äusserst sanfte, manuelle Körpertherapie. Sie spricht Sie in Ihrer Ganzheit an und nutzt das Prinzip der Wechselwirkung und Resonanzen auf somatoemotionaler Ebene. Vielfältige Techniken nehmen positiven Einfluss auf Ihr Lymph-, Blut-, Hormon- und Nervensystem. Es lösen sich strukturelle und energetische Blockaden in Tempo und Reihenfolge, wie es die innewohnende Fähigkeit zur Selbstregeneration zulässt.

Die Craniosacral-Behandlung
Während der Craniosacral-Therapie liegen Sie bekleidet auf der Behandlungsliege. Die Basis meiner Behandlungen liegt in der Präsenz und in den Ressourcen. Ich orientiere mich hin zu einer stillen, beruhigenden Position. Ich berühre den Körper leicht und nehme so die Struktur, die Biosphären und deren Bewegungen wahr. Es handelt sich um einen wahrnehmenden Kontakt mit erfahrenen Händen, welcher die Grundlage bildet und der bereits Teil der Regeneration ist. Subtile Lösungstechniken und das Folgen der Rhythmen sind weitere Teile meiner Behandlung. Im Allgemeinen erfolgt für Sie eine tiefe Entspannung und gleichzeitig eine erfrischende Belebung. Je nach Beschwerden und Anliegen, findet damit auch eine grosse Erleichterung statt.

Für Sie als Klient kommt es vor allem darauf an, dass Sie sich bei dem Menschen, dem Sie sich anvertrauen, wohlfühlen – dann gelingt es Ihnen, das ganze Potenzial Ihres Selbstheilungsprozesses auszuschöpfen.

Anwendungsbereiche der Craniosacral-Therapie

Vorbeugung und Regeneration
Stärkt das Immunsystem und wirkt regenerierend auf das Nerven-, Blut-, Hormon- und Lymphsystem.

Veränderungsprozesse
Wirkt mobilisierend auf Körper und Geist und kann körperliche sowie geistige Blockaden lösen; Integration von Veränderungen und Herausforderungen

Körperliche Symptome
Chronische Schmerzen und Spannungen, Schmerzen an Wirbelsäule, Becken und Nacken, Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Schleudertrauma, vor und nach Operationen, Chemotherapien und Infektionen, Zähneknirschen, Neurologischen Beschwerden.

Psychische und seelische Belastung
Überarbeitung, nicht mehr abschalten können, Stress, begleitende Massnahme bei Psychotherapie: insbesondere bei Generalisierter Angst, Panikattacken, Depressionen, Burnout, Entwicklungs- und Bindungstraumata

Schwangerschaft und Geburt
Während der Schwangerschaft, zur Entspannung und Mobilisierung, Geburtsvorbereitung, Verarbeitung von Geburtstraumata, Entspannung bei Beschwerden nach der Geburt.

Ältere Menschen
Regt die körperliche und psychische Beweglichkeit an.

© Bild: Urban Kronenberg, Hotcooking