KlientInnen-Infos rund ums neue Coronavirus COVID-19

Bei Ankunft in der Villa "Frau und Familie" waschen Sie bitte Ihre Hände mit Seife in einem der beiden WCs. Bitte nicht in der Küche. Bei Fieber, Husten oder Erkältungssymtomen stornieren Sie Ihren Termin bitte frühzeitig oder wir vereinbaren eine Telefon- oder Online-Session.

Allgemeine KlientInnen-Infos über COVID-19

Die Verbreitung verlangsamen
Den aktuellen Meldungen zufolge, würden die meisten Menschen nach Ansteckung durch das neue Coronavirus COVID-19 einen leichten bis mittelschweren Verlauf der Krankheit erfahren. Dieser dauere zwischen 1 bis 2 Wochen. Bei Kindern seien die Symptome leicht bis gar nicht vorhanden. Das ist ja grundsätzlich eine gute Nachricht.

Als Gemeinschaft arbeiten wir nun daran, dass nicht alle gleichzeitig krank werden. Wenn schon eine Verbreitung nicht zu stoppen ist, soll sie wenigstens über einen längeren Zeitraum hinweg verteilt werden. Diese Massnahme soll unter anderem verhindern, dass unser Gesundheitssystem einbricht. Es soll z.B. sicherstellen, dass genügend Spitalbetten zur Verfügung stehen für alle Personen die hospitalisiert werden müssen. Oder dass zum Beispiel die Menschen im Gesundheitswesen die Grund- und Extraversorgung überhaupt bewältigen können. Dank an sie, an dieser Stelle. Im Weiteren besteht die Hoffnung, kurz- bis mittelfristig ein bestehendes Medikament zu finden, welches vor allem schwere Krankheitsverläufe mildern könnte.

Schwerer Krankheitsverlauf durch COVID-19
Ein schwerer Krankheitsverlauf bedeutet, dass jemand im Krankenhaus intensiv betreut und überwacht werden muss. Medikamente, welche das Virus eindämmen, gibt es noch nicht. Das heisst man wird mit Sauerstoff beatmet und es muss je nachdem intubiert werden. Zu den Risikogruppen gehören Menschen über 65 Jahre und Menschen mit Grunderkankungen (wie Krebs, Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen , Lungenerkrankungen, Asthma usw. ). Für sie bestehe ein deutlich höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf, die auch zum Tode führen kann.

Hygiene- und Verhaltensmassnahmen in meiner Praxis

Was Sie von mir erwarten können
Ich halte mich an die geltenden Hygienemassnahmen und Verhaltensregeln. Das heisst, ich wasche meine Hände gründlich vor und nach jedem KlientInnenkontakt. Flächen, die regelmässig berührt werden, desinfisziere ich regelmässig. Textilien wechsle ich nach jeder Behandlung und sie werden mit 60 Grad gewaschen, nachdem sie mindestens 24 h unberührt bleiben. In den letzten Monate war ich nicht auf Reisen und ich halte mich auch ausserhalb der Praxis an die neuen, empfohlenen Verhaltensregeln in Bezug auf Distanz und Begrüssungsritualen.

Die Praxis bleibt offen, solange ich gesund bin und keine Symptome auftreten. Sollte dies der Fall sein, würde ich die Termine via Textnachricht oder Telefonat absagen.

Worum ich Sie bitte, damit wir alle am gleichen Strick ziehen
Wenn Sie zu uns kommen, hängen Sie bitte Ihre Mäntel an die Garderobe rechts vom Eingang und waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife in einem unserer WCs. Bitte benützen Sie dazu nicht unsere Küche, besten Dank.

Bitte stornieren Sie Ihren Termin frühzeitig sobald bei Ihnen Krankheitssymptome auftreten - insbesondere bei Fieber oder Husten oder Erkältungssymptomen. Bleiben Sie zu Hause, pflegen sich und folgen den Weisungen des BAG. Wenn Sie zur Risikogruppe gehören, sollten Sie grundsätzlich keine auswärtigen Termine wahrnehmen, es sei denn sie wären unbedingt notwendig (z.B. Arztbesuch o.ä.)

Menschen über 65 oder mit Grunderkrankung wie Krebs, Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen, Lungenerkrankungen, Asthma usw.
Gehören Sie oder jemand in Ihrer Wohnung zur Risikogruppe? Als Gemeinschaft setzen wir alles daran, Sie zu schützen. Bitte tun auch Sie das Nötige und befolgen Sie die Anweisungen des Bundes: Minimieren Sie Ihren persönliche Aktionsradius und Ihre sozialen Kontakte. Einen Behandlungstermin würde ich demnach nicht empfehlen. Denn trotz jeglicher Hygiene- und Vorsichtsmassnahmen bleibt das Risiko, sich oder Ihre Lieben anzustecken. Ich rechne mit Ihrem eigenverantwortlichen Handeln. Sie können den Behandlungstermin bis 24 h vorher kostenfrei absagen oder stattdessen ein Online- oder Telefoncoaching vereinbaren.

Bitte berücksichtigen Sie weiterhin meine Stornierungsbedingungen
Wenn immer möglich, werde ich mich flexibel zeigen, wenn Sie einen Termin aus Krankheitsgründen kurzfristig absagen müssen. Es ist wichtig für uns alle, dass Sie dann zu Hause bleiben. Wenn Sie Symptome bekommen, melden Sie sich bitte frühzeitig. Dies aus Rücksicht auf andere KlientInnen, die dann wieder buchen könnten und mein davon abhängiges Einkommen als Selbständigerwerbende. Wenn Sie stattdessen ein Online- oder Telefoncoaching buchen wollen, bleibt der Termin bestehen.